Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


hiroshima gedenktag

josef  hader

2014
   http://www.hader.at/
Was ist eine Utopie? Eine Utopie ist zum Beispiel, dass alle Völker dieser Erde auf Atomwaffen verzichten. Vor hundert Jahren war eine Utopie, dass die Völker Europas nie wieder Kriege gegeneinander führen. Dass diese Utopie Wirklichkeit geworden ist, verdanken wir zig Millionen Toten. Wieviel mit konventionellen Waffen angerichtet wird, sehen wir jeden Tag im Fernsehen. Irak, Syrien, Israel und Palästina, die Ukraine, Nigeria - die Kriegsopfer von heute sterben nicht an einem einzigen Tag, sondern über viele Monate und Jahre. Krieg findet statt und wird nicht so genannt. Er heißt jetzt: Raketenangriff, Vergeltungsschlag, Eroberung von Gebieten, Gegenoffensive, oder, besonders vornehm: Bürgerkrieg. Bürgerkrieg klingt so, als wäre es sozusagen die Privatentscheidung eines Landes und seiner Bürger, sich gegenseitig zu erschießen. Nahezu alle Konfliktherde der Welt wären zu entschärfen,
wenn alle industrialisierten Länder sich dazu entschließen könnten, keine Waffen mehr in ein Kriegsgebiet zu liefern, Friedensverhandlungen mit aller Macht einzufordern und darauf zu verzichten, die Konflikte für seine eigene Machtpolitik zu benutzen. Es lohnt sich für Utopien zu kämpfen. Bevor wieder zig Millionen Menschen einen sinnlosen Tod sterben.




zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion