Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Botschaft zum Hiroshima-Tag 2014

Mag. Othmar  Karas, M.B.L.-HSG
Abgeordneter des Europäischen Parlaments
2014
   http://www.othmar-karas.at/de/index.php
Liebe Freundinnen und Freunde der Wiener Friedensbewegung und der Hiroshima-Gruppe Wien!

Es jährt sich zum 69. Mal der Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki und wir gedenken auch dieses Jahr wieder der Opfer, einer der größten Tragödien unserer Menschheitsgeschichte.

Gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Schlagzeilen der Weltpresse von den Konflikten in der Ukraine und am Gaza-Streifen beherrscht werden, können wir uns nicht sicher sein, dass so eine große Katastrophe nie wieder über uns hereinbrechen könnte. Die Unsicherheit, nicht zu wissen wie weit ein Staat bereit ist zu gehen, um seine Interessen zu verteidigen, schürt Angst.

Umso mehr müssen wir – in einem geeinten Europa – zusammen für die Abrüstung von Atomwaffen einstehen. Das Leid und Unheil, das vor 69 Jahren über Hiroshima und Nagasaki hereinbrach, sollte Mahnmal genug sein, und zum Umdenken – weg von Atomwaffen – bewegen. Auch die Aufmerksamkeit, die durch den heutigen Gedenktag geweckt wird, trägt zu Bewusstseinsbildung bei!

Die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen ist auch der Europäischen Union bewusst und daher ein zentrales Anliegen des auswärtigen Handelns der EU. Das Ziel der Sicherheitsstrategie ist dabei ein sicheres Europa in einer besseren Welt. Ich persönlich habe im Juni die Direktorin von ICAN Austria - Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen - getroffen, und ihr meine Unterstützung zugesagt.

Für Ihren Einsatz und Ihren wertvollen Beitrag zur Bewusstseinsbildung bedanke ich mich sehr herzlich und sende Ihnen anlässlich des Gedenktages am 6. August meine besten Wünsche!




zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion