Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Eine Welt ohne Atomwaffen ist möglich

Jacques  Gaillot
Bischof von Partenia
2016
   http://www.partenia.org/deutsch/partenia_ger.htm
Liebe Brüder und Schwestern der Menschlichkeit. Ihr seid Weltbürger und Militante des Friedens. Wir befinden uns in einer schwierigen Periode von Terror-Attentaten, die Tod und Angst säen.

Ich erinnere an den schlimmsten terroristischen Akt der Menschheitsgeschichte, der je ausgeführt wurde. Das ist jener von Hiroshima und Nagasaki. Die ersten Atombomben führten zur Apokalypse über Japan. Aber dieses Verbrechen gegen die Menschheit war nicht ausreichend genug, um den Verantwortlichen die Augen zu öffnen.

Die Atomwaffen sind heute die größten Bedrohungen, die schwer auf unserem Planeten lasten.
Mit den Atomwaffen ist die gesamte Schöpfung geschändet.

Wie kann man die Schönheit der Schöpfung besingen, wie sie Franz von Assisi so schön besungen hat, wenn doch das Arsenal der Atomwaffen unseren Planeten von einem zum anderen Moment zerstören können.

Es liegt an uns und allen Menschen auf der Welt auf die Friedensstifter, die ihre Stimme erheben zu hören und die Zukunft für die uns nachfolgenden Generationen zu bewahren.

Eine Welt ohne Atomwaffen ist möglich.




zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion