Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Hiroshima-Tag 2016

Sr.M.Klara  Hahnová SSCJ
Generalsekretärin / Herz Jesu Kloster, Kongregation der Dienerinnen des heiligsten Herzens Jesu
0
   www.herzjesu-schwestern.at
Liebe Friedensfreunde und Friedensfreundinnen!

Mit den Worten des Liedes „Keinen Tag soll es geben…“ (Text: Uwe Seidel; Musik: Thomas Quast)
schicke ich euch allen meine Grußbotschaft und wünsche den Frieden, der im Herzen beginnt:

1. Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mir die Hände reicht.
Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mit mir Wege geht.

2. Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mich mit Kraft erfüllt.
Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mir die Hoffnung stärkt.

3. Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mich mit Geist beseelt.
Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst:
Niemand ist da, der mir das Leben schenkt.

Ref.: Und der Friede Gottes, der höher ist als unsere Vernunft,
der halte unseren Verstand wach
und unsere Hoffnung groß
und stärke unsere Liebe.

Im Gebet und mit freundlichen Grüßen
Sr.M.Klara



zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion