Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Hiroshima-Tag 2017

Klaus  Bergmaier
Krems, Musiker & Erwachsenenbildner
2017
   http://www.klausbergmaier.at.tt/
72 Jahre, das ist schon ein stattliches Menschenleben. So alt wurden 1945 nur wenige Menschen. Auch heute wird dieses Alter durchschnittlich nur in einem Teil der Staaten unserer Welt erreicht – Afrika und Teile Asiens liegen mit ihrer Lebenserwartung noch immer weit darunter. Japan hingegen gehört mittlerweile sogar zu den Ländern mit der höchsten Lebenserwartung weltweit. Im Schnitt werden die Menschen dort 85 Jahre alt, um 4 Jahre älter als hier in Österreich. Ich wage zu behaupten, hätte es 1945 die Atombombenabwürfe über Japan nicht gegeben, wären es 6 oder mehr.

72 Jahre, so lange hat es die Menschheit bereits geschafft, keine Atombomben mehr auf besiedelte Gebiete abzuwerfen. Wäre es da nicht an der Zeit, endlich auch keine mehr zu bauen? Ich wünsche das mir, unseren Kindern, der ganzen Welt.

Aber in einer Zeit, in der diverse selbstverliebte und populistische Wahnsinnige Staaten und Armeen lenken, in der manche, die sich sogar oft christlich-sozial schimpfen, Flüchtlinge lieber im Mittelmeer ertrinken lassen wollen anstatt ihnen zu helfen, kann es ganz schnell gehen, und die atomare Bedrohung ist wieder größer denn je. Achten wir mehr darauf, wen wir in politische Machtpositionen bringen. Wem ein Menschenleben nichts wert ist, wer die Menschenrechte ignoriert, der wird auch leichter auf den berühmten Knopf drücken.

Stehen wir daher gemeinsam gegen die menschenverachtende Politik auf!
Jetzt!




zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion