Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Für den Frieden rüsten!
Hiroshima Tag 2017

Andreas  Babler
Bürgermeister Traiskirchen
2017
   http://www.traiskirchen.gv.at/index.php/politik/buergermeister/118-buergermeister-andreas-babler
Heute gedenken wir zum 72. Mal der Atombombenopfer von Hiroshima und Nagasaki. Das haben wir letztes Jahr auch schon getan. Und das Jahr davor. Und wir werden es auch in den kommenden Jahren tun. Denn, diese menschenverachtende Tat erfüllt uns auch heute noch mit Entsetzen. Jedes einzelne Opfer dieser Atombombenabwürfe ist eine Mahnung bis heute und für alle Zeit: solch ein grausames Verbrechen gegen die Menschlichkeit dürfen wieder nie wieder zulassen.

Gerade die Ereignisse der letzten Monate zeigen uns, dass die Welt instabiler wird, nationale Alleingänge und steigender Protektionismus stehen wieder auf der Tagesordnung. Soziale Medien und die Digitalisierung informieren uns in Sekundenschnelle über alle Krisen und Konflikte der Welt. Wir leben in einer Welt der Extreme. Selten zuvor war die Auswahl der Risiken derart vielfältig, komplex und polarisierend wie heute.

Dass wir nun aber unter dem Deckmantel der Modernisierung und im Kampf gegen den Terror ein atomares Aufrüsten erleben, ist zutiefst besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, Atomwaffen gänzlich abzurüsten und uns für eine friedliche Weltgemeinschaft stark zu machen.

Ein friedliches Miteinander kann es nur durch ein Mehr an Verteilungsgerechtigkeit, Bildung, Demokratie und Zukunftsperspektiven geben. Neben der Vernichtung der Massenvernichtungswaffen müssen wir dafür sorgen, dass Kriege gar nicht mehr entstehen: Atomare Abrüstung, soziale Aufrüstung – entschlossen gegen die Prinzipien des kapitalistischen Systems!

In einem friedlichen Teil der Erde zu leben ist ein Privileg, das uns zugleich verpflichtet, uns mit ganzer Kraft dafür einzusetzen, dass alle Menschen in Frieden leben können. Genauso wie die Demokratie ist Frieden eine Errungenschaft, die nicht selbstverständlich ist und die jeden Tag aufs Neue errungen werden muss.

Bei der Wiener Friedensbewegung und der Hiroshima Gruppe Wien bedanke ich mich von ganzem Herzen für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz.

Andreas Babler
Bürgermeister Traiskirchen
GR Karin Blum
Österreichische Kinderfreunde



zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion