Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Grußworte

Mag.a Ruth  Becher
Abgeordnete zum Nationalrat, SPÖ
2017
   http://www.wien.spoe.at/mag-ruth-becher
Der Abwurf der Atombomben von Hiroshima und Nagasaki war ein Tiefpunkt der Menschheitsgeschichte. Vieles haben wir seither erfahren und begriffen. LiteratInnen, FilmemacherInnen und Kunstschaffende haben über den Weg unserer Herzen im Laufe der Jahrzehnte auch unseren Verstand erreicht. Doch so sehr dem einzelnen das tiefe Leid jenes Menschheitstraumas berührt und in der persönlichen Ablehnung von Gewalt verstärkt, so weit sind wir als Kollektiv, als Menschheit, von dem Ziel einer atomwaffenfeiern Welt entfernt. Viele haben verstanden. Die UNO-Verbotskonvention vom 7.7.2017 zeugt davon. Doch weitere Überzeugungsarbeit liegt noch vor uns. So lange der Weg auch sein mag, wir gehen ihn Schritt für Schritt. Der Krieg um uns ist allgegenwärtig und wenn auch nicht hier in Europa, dann doch in Form der Flüchtlingskrise als deren Folge. Wir gehen diesen Weg in Richtung einer atomwaffenfreien Welt weiter und freuen uns über jeden Sprung vorwärts, der gelingt und nehmen jeden Schritt rückwärts in Kauf ohne zu verzagen. Denn wir wissen: Eine Welt ohne Krieg ist möglich und sie ist mit das höchste Gut, das wir durch unser aller wirken erzielen können. Daher wünsche ich uns allen Kraft an diesem Tag einmal mehr den Kurs für ein besseres Morgen zu halten und weiter an Fahrt aufzunehmen!


zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion