Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


AKTION KRITISCHES CHRISTENTUM (AKC) ZUM HIROSHIMA- UND NAGASAKI-GEDENKEN

 Aktion Kritisches Christentum

2018
   http://www.akc.at/
Die Gedenktage an die US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki im August 1945 bleiben wichtig und aktuell, so lange es Atomwaffen gibt. Auch wenn inzwischen die Mehrheit der Staaten den Vertrag für das Verbot von Atomwaffen unterstützt, haben ihn die Nuklearmächte nach wie vor nicht unterzeichnet. Es kann also immer noch keine Entwarnung gegeben werden, sondern das Engagement für die Eliminierung atomarer Waffen muss weitergehen.

Praktisch alle christlichen Kirchen sprechen sich heute nicht nur klar gegen einen Atomkrieg aus, sondern auch gegen die Produktion von Atomwaffen und die Drohung mit deren Einsatz. Der Kampf gegen die atomare Bedrohung ist integraler Bestandteil christlicher und kirchlicher Friedensarbeit. Das war nicht immer so, sondern ist auf den unermüdlichen Einsatz und die Überzeugungsarbeit kirchlicher Amtsträger und Laien zurückzuführen, die sich seit Jahrzehnten – gemeinsam mit anderen Menschen guten Willens – für eine atomwaffenfreie Welt engagieren.



zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion