Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Hiroshima-Tag 2018

Andreas  Babler
Bürgermeister Traiskirchen
2018
   http://www.traiskirchen.gv.at/index.php/politik/buergermeister/118-buergermeister-andreas-babler
Liebe FriedensfreundInnen!

Wie jedes Jahr kommen wir hier zusammen, um den Opfern der Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki zu gedenken. Wir tun das Jahr für Jahr mit tiefster Überzeugung, denn die Gründe wachsam zu sein und Widerstand zu leisten, sind mehr und nicht weniger geworden.

Wir erleben eine ungekannte Verrohung des politischen Diskurses in unserem Land, aber auch in ganz Europa und der Welt.

Wir erleben, dass Menschen, die Krieg, Zerstörung und Ausbeutung zur Flucht zwingen, hilflos im Mittelmeer ertrinken, weil Europa die Hilfe verweigert.

Wir erleben, dass diejenigen, die helfen, vor Gericht gestellt und angeklagt werden.

Wir erleben, dass Tag für Tag die Grenzen des gerade noch Erträglichen ein Stückchen verschoben werden. Dass Menschlichkeit, Empathie, Gerechtigkeit und Solidarität verächtlich gemacht und zurückgedrängt werden.
Hiroshima und Nagasaki mahnen uns gegen die Unmenschlichkeit aufzustehen. Gegen den Irrsinn, gegen Krieg und Verfolgung und gegen die barbarische Ausbeutung unter der tagtäglich so viele Menschen leiden.
So ist das Gedenken an Hiroshima und Nagasaki auch Auftrag Tag für Tag für eine solidarische und gerechte Gesellschaftsordnung zu kämpfen.

Wir wünschen uns heute und in Zukunft die notwendige Kraft zum Durchhalten.

Schaffen wir Aktionsbündnisse, die kräftig genug sind, die Entwicklungen zu stoppen und umzukehren!

Schaffen wir den Beginn einer neuen, besseren Zeit!

Andreas Babler
Bürgermeister Traiskirchen
GRin Karin Blum
Österreichische Kinderfreunde



zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion