Grußadressen zum Hiroshima-Tag

zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion


Grußbotschaft

 Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resol

2019
   https://www.aspr.peacecastle.eu/
Vor 74 Jahren wurden die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen und verursachten unsagbares Leid. Ein Tabubruch, der die Welt veränderte und der bis heute nachwirkt. Niemals vergessen – daraus lernen, muss die Devise lauten.

Vor 10 Jahren ist in der Friedensbibliothek Schlaining ein reiskorngroßer Kranich gelandet – winzig klein, aber mit einer großen, wichtigen Botschaft für Frieden und gegen Atomwaffen. Er kam zu uns aus Hiroshima. Gefaltet wurde er von dem kleinen Mädchen Sadako Sasaki, das nach der Bombe an der „Strahlenkrankheit“ erkrankte. Im Glauben, durch Anfertigen von Tausend Kranichen ihren größten Wunsch – gesund zu werden – erfüllt zu bekommen, falteten die kleinen Hände unermüdlich, kleine und große, bunte Kraniche. Sadako verstarb leider trotzdem, doch die Hoffnung lebt bis heute. Die Hoffnung auf „niemals wieder“, die Hoffnung auf „Frieden und Abrüstung“, die Hoffnung auf „eine Welt ohne Kriege“.

Sadakos kleiner „Kranich für Europa“ in der Friedensstadt Schlaining ist ein wichtiger Botschafter. Und ein starkes Symbol für Abrüstung und Frieden! Das ASPR Schlaining setzt sich seit 37 Jahren für Frieden auf allen Ebenen ein. Lebendigen Frieden. Spürbaren Frieden. Sichtbaren Frieden.

Die Friedensbotschaft von Sadako und dem ASPR wird nun in Form von vielen Papierkranichen wieder nach außen getragen: Das ASPR ruft dazu auf, Papierkraniche zu falten, ein Foto oder Selfie mit den Hashtags #sadakoscrane sowie #4peace in den sozialen Netzwerken zu teilen und diese an das ASPR zu schicken. Zehn Jahre nachdem der Kranich Stadtschlaining geschenkt wurde, werden wir die eingelangten Papierkraniche nach Hiroshima (Japan) an die Hiroshima Peace Culture Foundation schicken. Damit möchten wir die Friedensarbeit sichtbar machen und die Öffentlichkeit dazu aufrufen, sich Gedanken zum Thema „Frieden“ zu machen. Sieben Kraniche wird das ASPR – symbolisch – im Rahmen der Friedenskonferenz am 23. September 2019 an Luftballons steigen lassen. Alle Infos zur Aktion unter www.aspr.ac.at/sadako

Die Hoffnung lebt in und durch uns!



zurück zur Übersicht und zur Suchfunktion